Vom 19.09. bis 26.09.2017 findet bundesweit erneut die „Woche der Wiederbelebung“ statt. In dieser Aktionswoche  wird Laien vor allem die Herzdruckmassage so beigebracht, dass diese sich sicher fühlen und helfen werden. Dafür engagiert sich unsere Initiative „Dresden rettet Leben“ gemeinsam mit MedizinstudentInnen.

 

Für diese Aktion werden Übungspuppen benötigt – 20x40x30 cm große Modelle, an denen die Reanimation durch geschultes Fachpersonal demonstriert und dann von Laien geübt werden kann. Die Schulung wiederum kann innerhalb einer Stunde in Gruppen von 20 bis 30 Personen nachhaltig erfolgen.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit einer Spende zum Gelingen unserer Aktionswoche beitragen. Die Mittel setzen wir vor allem für den Kauf der Übungspuppen (49,00 EUR je Puppe) ein.

 

Spenden Sie bitte an:

 

Stiftung Hochschulmedizin Dresden

IBAN: DE27 8505 0300 0221 0457 40

BIC: OSDDDE81XXX

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Kennwort: Spende Dresden rettet Leben

 

Unwissenheit und Angst etwas falsch zu machen sind die häufigsten Ursachen für das Ausbleiben der Hilfe. Deshalb wollen wir zusammen die Reanimation durch Laien in Dresden nachhaltig voranbringen - und gemeinsam Leben retten. Denn ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – auch Sie! Deshalb ist es wichtig, dass der Mensch neben Ihnen die einfachen Maßnahmen zur Wiederbelebung kennt und anwenden kann.

 

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Initiative! Gern stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

"Dresden rettet Leben"